Fakten im Überblick

Fakten im Überblick

Gerade im Internet kursieren immer wieder falsche Behauptungen über Menschen, die nach Deutschland einwandern, oftmals gepaart mit Vorurteilen und Ressentiments. Wir setzen diesen Behauptungen unsere Fakten entgegen. Sie auch?

Auf dieser Seite haben wir für Sie verschiedene Fakten aus dem Bereich Migration und Integration zusammengetragen. Sie stammen aus öffentlichen Quellen, wie zum Beispiel vom Statistischen Bundesamt oder sind Berichten wie dem der Bertelsmann-Stiftung oder des Deutschen Fußball-Bundes entnommen. Eines haben sie gemeinsam: Alle Fakten sind valide.

Rund 21,2 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund leben in Deutschland. Das ist jede und jeder Vierte.
Quelle: Statistisches Bundesamt 2020 - Pressemitteilung vom 28. Juli 2020

67 Prozent der Unternehmen in Deutschland sagen, dass Vielfalt in den Teams ihrer Organisation konkrete Vorteile bringt.
Quelle: Charta der Vielfalt 2020 - Factbook Diversity. Positionen, Zahlen, Argumente

Rund 60 Prozent aller Eingewanderten kamen 2018 aus der Europäischen Union.
Quellen: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge 2019 - Freizügigkeitsmonitor / Statistisches Bundesamt 2019 - Wanderungen zwischen Deutschland und dem Ausland

2,4 Millionen Menschen haben seit 2005 einen Integrationskurs zum Deutschlernen und zur Werte-Vermittlung besucht.
Quelle: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge 2020 - Integrationskursgeschäftsstatistik für das erste Quartal 2020

1,3 Millionen Stellen wurden durch Selbständige mit Migrationshintergrund geschaffen.
Quelle: Bertelsmann Stiftung 2016 - Inklusives Wachstum für Deutschland 5: Migrantenunternehmen in Deutschland zwischen 2005 und 2014

0,2 Prozent – Um so viel wächst dank Einwanderung aus der EU das deutsche Bruttoinlandsprodukt jedes Jahr.
Quelle: Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung 2018

260.000 Arbeitskräfte müssen bis 2060 jährlich aus dem Ausland einwandern, um den Fachkräftemangel auszugleichen.
Quelle: Bertelsmann Stiftung 2019 - Zuwanderung und Digitalisierung: Wie viel Migration aus Drittstaaten benötigt der deutsche Arbeitsmarkt künftig?

37 Prozent der Beschäftigten in der Altenpflege haben einen Migrationshintergrund.
Quelle: DEZIM Research Note 05/2020

Rund 423.000 Menschen aus den Asyl-Hauptherkunftsländern sind im September 2020 beschäftigt.
Quelle: Bundesagentur für Arbeit 2020: „Auswirkungen der Migration auf den deutschen Arbeitsmarkt“

359.000 Menschen aus den Asyl-Hauptherkunftsländern sind sozialversicherungspflichtig beschäftigt.
Quelle: Bundesagentur für Arbeit 2020: „Auswirkungen der Migration auf den deutschen Arbeitsmarkt“

36 Prozent der Jugendlichen, die sich 2018 für eine Ausbildung beworben haben, hatten einen Migrationshintergrund.
Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung 2019 - Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2019

31,5 Prozent der Menschen mit Migrationshintergrund engagieren sich ehrenamtlich in Deutschland.
Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend 2016 - Freiwilliges Engagement in Deutschland

55 Prozent der Bevölkerung haben sich seit 2015 durch aktive Hilfe und Sach- und Geldspenden für Geflüchtete engagiert.
Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend 2018 - Engagement in der Flüchtlingshilfe

Jedes fünfte Mitglied in den rund 26.000 Fußballvereinen hat einen Migrationshintergrund.
Quelle: Deutscher Fußball-Bund 2018 - Integration von A bis Z

72 Prozent der deutschen Bevölkerung sehen kulturelle Vielfalt als Bereicherung.
Quelle: Bertelsmann Stiftung 2017 - Willkommenskultur im „Stresstest“ - Einstellungen in der Bevölkerung 2017 - Entwicklungen und Trends seit 2011/12